Unsere Schulpferde

Nuts

Treuer Ausbilder – bei uns wird er allerdings nur „Carlo“ genannt

Carlo ist ein lieber, manchmal auch ein bisschen sturer deutscher Reitpony-Wallach. Er unterstützt unsere Schulpferde seit einigen Jahren und wir möchten ihn nicht missen. Da Carlo gerne seinen „Pony-Dickkopf“ unter Beweis stellt, lernt sein Reiter schnell, dass Reiten alles andere als nur „draufsitzen“ ist, und somit fordert er seine Reiter immer wieder aufs Neue heraus. Ansonsten ist er ein Schleckermäulchen und liebt es, mit Leckerlis verwöhnt zu werden.

Lillifee

Sie hat nicht nur einen Prinzessinnen-namen, sondern sie ist auch unsere kleine Prinzessin 
im Stall

Lilly ist eine Shetlandpony-Stute, die unseren Verein schon seit vielen Jahren ihre Treue hält. Es gibt nichts, was Lilly nicht mitmacht. Für die Kleinen ist sie meist die erste Wahl, wenn es um das erste Schulpferd geht. Lilly liebt, wie unsere anderen Schulis auch, die Weser. Die Kinder müssen manchmal aufpassen, dass sie nicht nass werden, denn wenn Lilly die Weser sieht, ist sie auch schon fast drin. Lilly ist ein Allrounder, sowohl kleine Sprünge als auch Dressur oder Bodenarbeit bereiten ihr kein Problem. Sie ist eine gute Lehrerin im Umgang mit einem Pferd.

Shadow

Shadows Element ist das Wasser

Für Shadow war der Start als Schulpferd nicht leicht, da er noch nicht so weit ausgebildet und damit etwas unsicher in den Grundgangarten war. Aber mit etwas Geduld und Übung gelingt es ihm. Seine neue Aufgabe entdeckte Shadow beim Springen. Mit viel Freude trägt er die Kinder über den Sprung und gibt immer sein Bestes. Shadows Element ist das Wasser, denn in der Nähe des Stalls fließt die Weser, und die Pferde und Kinder dürfen an einem warmen Sommertag zum Abkühlen und Planschen in die Weser. Das ist immer ein riesen Spaß für Mensch und Tier.

Stone Les

Heisst bei uns nun Sammy und ist ein junger  Scheckwallach

Sammy ist Ende 2020 bei uns eingezogen und hat sich gut eingelebt. Er konnte sich beim Probereiten durch seine Leichtrittigkeit beweisen und hat uns absolut überzeugen können. 

Schon in den ersten Unterrichtseinheiten zeigte seinen tollen Charakter und die gute Ausbildung. Wir freuen uns sehr, dass Sammy unser Schulpferdeteam perfekt ergänzt. 

Außerdem ist er doch ein absoluter Mädchentraum, oder? 

Quin

Quin ist unser Neuzugang im Schulpferdeteam

Seit Juli 2022 ergänzt Quin unser Schulpferdeteam.  

Quin ist ein 13-jähriger Hannoveraner Dunkelfuchs, der uns beim Probereiten mit seinem ruhigen Charakter überzeugte. Er war früher oft auf Geländeritten unterwegs und konnte uns auch mit seinem Talent und seiner Ruhe am Sprung begeistern. 

Außerdem ist er ein richtig hübscher Wallach, der die Herzen der Reitschüler im Sturm erobert. Mit seiner Größe von 1,63 m ist er für Reitanfänger gut geeignet und mit seiner kompakten Statur deckt er viele Reiter gut ab. 

Wir freuen uns, dass wir einen so tollen Lehrmeister für unsere Reitschüler gefunden haben. 

Unsere „Ehemaligen“

Natürlich gehen unsere „Schulis“ auch möglichst rechtzeitig in Rente, solange sie noch fit sind, damit sie nach ihrem Job als Schulpferd noch eine schöne Zeit verleben können.

Wenn ihr noch Bilder oder Infos von unseren Ehemaligen habt, nehmen wir diese gerne in dieser Galerie auf.

Pepino

Unser „Pino“

2016 kam Pino zu uns in den Schulbetrieb und war eine große Bereicherung, vom puren Anfänger bis zur A-Dressur machte er alles geduldig mit.

Pino liebt es zu kuscheln und lässt sich gerne verwöhnen. Das macht ab sofort seine bisherige Pflegerin und neue Besitzerin in Eigenregie. 

Viel Spaß und Freude auf eurem gemeinsamen Weg – ihr seid ein tolles Team. 

Greta

Die Kuschelmaus

Bevor Greta zu uns kam, war sie eine Zuchtstute und wurde viel im Gelände geritten. Sie war als Schulpferd immer superlieb zu Kindern und ließ sich auch gerne von ihnen kuscheln. 

Leider wurde bei ihr kürzlich eine Huferkrankung festgestellt, so dass ein weiterer Einsatz als Schulpferd nicht mehr möglich ist. 

Greta wurde daher in private Hände abgegeben. Dort genießt sie jetzt ein entspanntes Leben im Offenstall und wird als Freizeitpony gelegentlich von Kindern ins Gelände geritten. 


Castro

Der sanfte Riese

Es ist der Mädchentraum nahezu jeder kleinen Reitschülerin, die sich in ein Schulpferd verliebt: Dieses Lieblingspferd soll es sein – muss es sein.

Unser Schulpferd Castro hat den Wunsch eines eigenen Pferdes für eine langjährige Pflegerin erfüllt.

Castro hat unseren Schulbetrieb seit 2016 unterstützt und konnte viele Herzen erobern. Aber jetzt erobert er nur noch das Herz seiner neuen Besitzerin.

Wir wünschen den beiden ein schöne unvergessliche Zeit und viel Erfolg auf dem weiteren Lebensabschnitten

Don Juan

Der Allrounder

Don Juan überzeugte als Schulpferd sowohl im Dressur- als auch im Springunterricht. Aufgrund seiner großen Gelassenheit und Vielseitigkeit konnte er für Anfänger und Fortgeschrittene, für kleine Kinder oder erwachsene Späteinsteiger eingesetzt werden und hat in seinen fünf Jahren als Schulpferd bei uns zahlreiche Reiter sicher durch die Halle oder den Parcour getragen. 

Don genießt seit 2016 seinen (Un)Ruhestand bei einer seiner Reitschülerinnen in unserem Stall und ist mit mittlerweile 25 Jahren immer noch gesund, fit und voller Tatendrang. 


Helios

Der Zuverlässige

Helios hat in seiner Zeit als Schulpferd unzähligen Reitschülern das Reiten beigebracht. Einerseits war er geduldig und gelassen mit Anfängern, andererseits hat er Fortgeschritteneren gerne auch mal gezeigt, dass Reiten auch Arbeit und Anstrengung bedeutet. Außerdem hatte er großen Spaß an kleinen Sprüngen.  

Leider hat es Helios nicht mehr auf die bereits für ihn reservierte Weide geschafft. Kurz vorher erlag er einer unheilbaren Krebserkrankung.


Feiwel

ist bei uns über 40 Jahre alt geworden

und musste im höheren Alter selbstverständlich nicht mehr im Schulbetrieb laufen. Die letzten Jahre hatte Feiwel einen Sonderstatus im Stall und hatte viel Spaß mit seinen Pflegern.