Reitlehrer

Schulpferde

Pfleger

Unsere Reitlehrer

Cynthia Klages

Unterricht für Dressur und Springen

Cynthia Klages ist gelernte Pferdewirtin. Mit 25 Jahren Berufserfahrung bringt sie viel Knowhow in der Unterrichtserteilung von Kindern und Erwachsenen mit. Sie hat viel Erfahrung in der Ausbildung von Anfängern und Freizeitreitern, aber auch von Turniersportlern im Bereich Dressur und Springen.

Reiten lernen

„Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ und „Reiten lernt man nur durch Reiten“, wir finden für euch den passenden Unterricht!
Der Reitunterricht findet montags bis freitags nachmittags zwischen ca. 15 Uhr und 17:30 Uhr in unserer Reithalle statt und kann auf einem der sechs Schulpferde des Vereins oder auf eigenem Pferd erfolgen. Weitere Informationen erhaltet ihr über unser Kontaktformular oder von Cynthia Klages telefonisch unter 0175 / 9 57 57 35. 

Anfänger

starten mit dem sogenannten Longenunterricht. Dies bedeutet, dass der Reitlehrer in der Mitte steht und das Pferd kontrolliert im Kreis an der «Longe» laufen lässt. Hierbei lernt ihr, die Bewegungen des Pferdes zunächst im Schritt und dann auch im Trab mitzugehen. Dies sieht von außen einfach aus, ist für Anfänger aber sehr anstrengend. Daher dauert die Unterrichtseinheit nur 15 Minuten, für die meisten und insbesondere Erwachsene ist der Muskelkater garantiert.

Kinder sollten für diese Lerneinheiten eine gute Körperkontrolle haben, dies ist ungefähr ab einem Alter von 6 Jahren gegeben. Wir empfehlen ein bis max. zwei Unterrichtseinheiten pro Woche und insgesamt 8 Termine. Daher haben wir ein Einsteigerpaket geschnürt:

8 Termine Longeneinzelunterricht incl. anteiliger Vereinsmitgliedschaft: € 105,-

In der Vereinsmitgliedschaft ist immer eine Sportunfallversicherung für die jeweiligen Termine enthalten. Eine einzelne Einheit Longenunterricht kostet € 10,50, die Monatspauschale für eine Einheit pro Woche € 42,-


Fortgeschrittene anfänger

Schritt und Trab ist für euch kein richtiges Problem und ihr wisst, was es heißt, auf dem richtigen Fuß zu reiten? Ihr wollt mit dem Reiten wieder anfangen? Dann ist der Abteilungsunterricht das Richtige für euch.

Eine Abteilung ist eine Reihe von hintereinander laufenden Pferden. Das führende Pferd, die sogenannte «Tête» (franz. «Kopf»), wird von einem fortgeschrittenen Anfänger geritten, der die Richtung vorgibt. Die übrigen Pferde folgen ihrem Herdentrieb und laufen dem vorangehenden Pferd hinterher. Daher ist es für die nachfolgenden Reiter noch nicht so wichtig, das «Lenken» zu beherrschen. Dies geschieht durch die sogenannten «Hilfen», die ihr in der Abteilung nach und nach lernt, denn «Reiten lernt man nur durch Reiten». Je nach Fortschritt werdet ihr während der Unterrichtseinheit jeweils einzeln aus der Abteilung herausgenommen und in dieser Zeit einzeln von unserer Reitlehrerin geschult. Eine Unterrichtseinheit dauert 45 Minuten und wir empfehlen ein bis max. zwei Einheiten pro Woche.

Auch hier haben wir ein Schnupperpaket erstellt:

8 Termine Abteilungsunterricht incl. anteiliger Vereinsmitgliedschaft: € 129,-

Es macht Spaß, ihr wollt mehr? Klar, das hatten wir erwartet. Wer einmal geritten ist, kann das nur bestätigen. Unser Standardunterricht setzt eine Vereinsmitgliedschaft voraus. Dies kann Abteilungsunterricht oder auch Gruppenunterricht für weiter Fortgeschrittene sein. Die Gebühr beträgt dazu für eine

Unterrichtseinheit: € 13,50

Für wöchentlichen Unterricht mit einer Unterrichtseinheit pro Woche an einem festgelegten Wochentag bieten wir eine

Monatspauschale: € 54,- pro Monat

an. Unterricht findet nur an Werktagen von Montag bis Freitag statt. Solltet ihr ein Pferd bei uns eingestallt haben bzw. wenn ihr eines unserer Privatpferde reiten dürft, verringert sich dieser Betrag für eine Unterrichtseinheit um € 5,50 bzw. pro Monat um € 22,-


Fortgeschrittene

Auch für euch haben wir Angebote. Wendet euch dazu direkt an unsere Reitlehrerin

Profis

Geben bei uns den Unterricht!

Schulpferdepfleger

Erfahrene Reitschüler übernehmen am Wochenende und an Feiertagen für jeweils einen Tag ein Schulpferd als Pflegepferd und können dadurch lernen, Verantwortung hierfür zu übernehmen. Die Aufgaben umfassen die Bereiche, die auch ein Halter von eigenen Pferden übernehmen muss. Dazu gehören in erster Linie die Pflege des Pferdes und seiner Umgebung, sowie die sportliche Betätigung.

Unsere Schulpferde haben an den Wochenenden und an Feiertagen frei. Für unsere fortgeschrittenen Reitschüler bieten wir die Pflege unserer Schulpferde an. Jeweils zwei Reitschüler haben die Möglichkeit sich dauerhaft an den unterrichtsfreien Tagen um ein Schulpferd nahezu so zu kümmern, als wenn es ihr eigenes wäre. Dazu gehören viele der Tätigkeiten, die auch für ein Privatpferd erfolgen würden. Angefangen beim Misten der Box, über die Pflege des Lederzeugs und natürlich des Pferdes und nicht zuletzt des freien Reitens des Pferdes für rund eine Stunde. In dieser Zeit kann dann das in der Woche erlernte ausprobiert und vertieft werden. Ihr lernt Verantwortung für ein Pferd zu übernehmen und stimmt eure Termine so ab, dass euer Pflegepferd an sämtlichen freien Tagen versorgt ist.

Diese Möglichkeit bieten wir verantwortungsbewussten Reitschülern für

€ 17,50 pauschal im Monat pro Pfleger

an.

Anfrage reitunterricht